Schi Weltcup am Semmering

Nach zwei Jahren Pause fand am Zauberberg wieder zwei Weltcuprennen, je ein Riesentorlauf und ein Slalom statt. Wie schon in den letzten Jahren unterstützen zahleiche Helfer vom Wintersportclub Aflenz den veranstaltenden Verein WSV Semmering. Als Torrichter Fritz Massl, für Ordnung auf der Tribüne sorgte Barbara Massl, Hildegard Krenn war für die erste Zwischenzeit verantwortlich und auf der Piste waren Andreas Lenger, Ernst Wöls sowie Daniel und Günter Krenn im Einsatz. Unterstützt wurden wir, wie schon bei unseren vorjährigen FIS-Mastersweltcuprennen von Andreas Reiter und Martin Wagner aus Reichendorf.
 
Zu den Fotos